search

blockchain

Find out how interoperability between #blockchains creates a network of networks that includes payments, trade, sup… https://t.co/Ynt9T0QLt0
Live from @consensus: Director of Regulatory Relations @RyanZagone discusses how the race for #blockchain adoption… https://t.co/mt0Nk5DU58
Live at #consensus2019: Director of Regulatory Relations @RyanZagone discusses how the race for #blockchain adoptio… https://t.co/xSBKcWQjR5
Find out how interoperability between #blockchains creates a network of networks that includes payments, trade, sup… https://t.co/7REUfsTZj7
At #PayCanSummit, Global Head of Banking @delatinne discusses the evolution of #blockchain and how it can solve ine… https://t.co/Kx3koUARdW

Es war die letzten Jahre so, es wird auch dieses Jahr wieder so sein. Nach dem Bull in der Blockchain Week NY erstmal wieder signifikant runter.

Learn about @iitbombay’s work with numerous organizations exploring the use of blockchain in privacy, land manageme… https://t.co/i179ivRkdz
With #RippleNet, financial services companies can easily leverage the most advanced #blockchain technology in globa… https://t.co/SEF3a0kOvm
At @iitbombay, Ripple’s University Blockchain Research Initiative, #UBRI, is helping train a coming generation of e… https://t.co/HV0WHzlsig

Seit Monaten schaue ich mir contents an. Auch immer wenn ich bahn fahre lange strecken fliege . Und jedesmal gehe ich mit breiten Grinsen schlafen. Weil ich in krypto blockchain investiert bin . In etwas , was größer als als das Internet sein wird !

https://www.theblockcrypto.com/tiny/banks-to-invest-50-million-in-a-blockchain-settlement-project/

RT @emy_wng: Really enjoyed giving a hands-on lecture on blockchain to a diverse group of women in tech during the #NYCBlockchainWeek. Than…

https://www.btc-echo.de/globales-blockchain-netzwerk-fuer-finanzinstitute-russlands-nsd-launcht-3dleger/Wäre das nicht eine Konkurrenz für xrp?
Last week Ripple's Global Head of Banking @delatinne joined industry leaders at @EBlockchainCon to discuss the impo… https://t.co/qHtxiaGHA6
Great discussion at #FintechAmericas2019 focusing on where #blockchain technology is today, what is expected in the… https://t.co/QtM5yYxbVI

die blockchain ist das eine, die partner und die interface das zweite... #yearsahead

this is what brad garlinghouse said about the USC ..... UBS, Deutsche Bank, Santander and BNY Mellon announced their “utility settlement coin,” a new digital asset they hope will become the industry standard for blockchain settlements. They expect banks will initially use the coin for post-trade settlement and clearing by early 2018, after they secure blessing from regulators and central banks.While this development signals significant market traction for an institutional use of digital assets, I have to say it’s deeply misguided. A bank-issued digital asset can only really efficiently settle between the banks who issued it. Then, two scenarios can play out.Scenario one: all banks around the world put aside competitive and geopolitical differences, adopt the same digital asset, agree on its rules, and harmoniously govern its usage. Fat chance.Scenario two (the more likely scenario): banks not in the issuing group issue their own digital assets with their own sets of rules and governance.We’re kinda seeing this already, as the FT points out, with Citi’s Citicoin and Goldman Sachs’ SETLcoin. The result would be an even more fragmented currency landscape than what we have today. If banks of different digital asset groups want to settle trades with one another, they’ll have to make markets between their unique digital assets or trade between their digital assets and a common fiat currency. What a mess!The second big problem with the “utility settlement coin” is it seems it’ll be backed by a basket of currencies. Once backed by cash, it’s no longer an asset; it’s a liability. Trading liabilities then ultimately requires moving cash across borders, re-creating today’s system but adding more friction!We strongly believe banks need an independent digital asset to enable truly efficient settlement and we believe XRP is best positioned for that role. It goes back to the fundamentals of what makes digital assets unique and special - they’re universal currencies, meaning anyone can use them as units of value anywhere in the world. That universality gives digital assets global reach and the ability to settle much faster than traditional assets.Compared head to head with other independent digital assets (like bitcoin or ether), XRP settles the most efficiently cross-border, in just seconds. In fact, we’ve run tests with global banks to prove XRP can lower liquidity costs for cross-border trades. More to come on that front."

Julian Till
Visa ist wohl auch fleißig

julian, recherchier mal genau welche blockchain lösung visa einsetzen wird

Bei Twitter hab ich das hier gefundenhttps://www.btc-echo.de/visa-arbeitet-an-blockchain-loesung-gefahr-fuer-ripple/amp/?__twitter_impression=true
Visa arbeitet an Blockchain-Lösung – Gefahr für Ripple? | BTC-ECHOhttps://www.btc-echo.de/visa-arbeitet-an-blockchain-loesung-gefahr-fuer-ripple/
https://blockchain-hero.com/eilmeldung-gatehub-wurde-gehackt-ripple-xrp-im-wert-von-10-millionen-usd-gestohlen/
https://www.forbes.com/sites/jeffkauflin/2019/06/11/visa-targets-swift-with-new-blockchain-product-for-global-money-transfers/amp/?__twitter_impression=true

alle werden blockchain nutzen 😊

They used Hyperledger Fabric, the blockchain software developed in part by IBM and hosted by Linux, to build it, and it has taken two years to launch. Unlike cryptocurrency-based blockchains including Bitcoin and Ethereum, Visa’s product isn’t decentralized, since the payments giant has complete control over it.

Doork
https://www.forbes.com/sites/jeffkauflin/2019/06/11/visa-targets-swift-with-new-blockchain-product-for-global-money-transfers/amp/?__twitter_impression=true

>nicht dezentral>kein Token aka Messageing aka Fiat Settlement aka "Blockchain as a buzzword">1-2 Tag Settlement Zeit>B2B>Primär für grosse Tx 15k+Wer das als Konkurrenz für Ripple/XRP sieht hat sein DYOR nicht gemacht.

Doork
Klingt schwer nach Stellar/XLM

Quatsch die nutzen keine "echte" blockchain die haben ein eigenen privaten DL

ich glaube "nicht dezentral" ist nicht so das problem. das werden die über die zeit fixen. jedoch sehe ich kaum innovation von stellar. auch habe ich noch keine zufriedenen kundenberichte gesehen. nur wenn der name IBM auftaucht, heisst das nicht automatisch XLM/stellar lumen. ich meine IBM ist gesetzt für KYC daten in kombination mit blockchain.

Nochmal zu Visa:Die haben nicht kapiert was die Blockchain wirklich möglich macht. Die haben einfach nur gemerkt dass man mit Blockchain Tech relativ einfach ein sehr Fehler-resistentes Kommunikationssystem bauen kann. Sie picken dass für sie gute an der "Dezentralität" heraus nämlich, dass das System 99% Uptime hat auch wenn diverse Nodes ausfallen. Das für sie schlechte an der "Dezentralität" nämlich den Kontrollverlust wird einfach umgangen in dem man alle Nodes kontrolliert.Dabei wird das ganze "Trustless" Konzept zerstört d.h. darüber kann kein "Value" versendet werden sonder nur Schulden/Guthaben/IOUs d.h. es braucht Fiat Settlement. Das ganze ist wider mal ein bessers Swift und wahrscheinlich ein schlechteres xCurrent.

How has the blockchain industry matured beyond the hype? @delatinne provides commentary on evolving use cases for b… https://t.co/NxFaNhm3qa

Calibra wirbt mit den Vorteilen eines Stable Coins. Ein Stable Coin macht Sinn, wenn man Coins im Wallet als Zahlungsmittel länger halten möchte und dabei nicht Kursschwankungen ausgesetzt sein will. Calibra geht scheinbardavon aus, dass Coins in einem Wallet gehalten werden müssen, damit sie als Zahlungsmittel verfügbar sind.Mir scheint die Idee des Bridging Coins sinnvoller. Eine neue digitale Währung ist nicht nötig. Blockchain und ILP sind die Technologien der Zukunft, nicht die Coins. Sie sind nur ein Nebenprodukt, dass sich als Wertanlage und Spekulationsobjekt entwickelt hat.Beim Zahlungsverkehr kann XRP bzw das Ripplenetz/Protokoll nur im Hintergrund verwendet werden. Die entsprechende Währung wird direkt angezeigt und in die Empängerwährung umgerechnet. Warum sollte man mit Kryptogeld zahlen, wenn man seine Landeswährung im Frontend sehen kann? Es geht vor allem um Geschwindigkeit und Kostensenkung und nicht darum, dass man plötzlich mit einer neuen, toll klingenden, digitalen und dennoch dubiosen Währung zahlt. Einen Stable Coin zu verwenden, um das Volatilitäsproblem zu umgehen ist nicht nötig, da die Transfergeschwindigkeit von XRP so hoch ist, dass Kursschwankungungen kaum ins Gewicht fallen.Ich denke die Frage, die sich bezogen auf die Zukunft stellt, ist nicht, welcher Coin, sondern welches Protokoll wird sich durchsetzen.

die romantische vorstllung von vielen ist: ich programmiere eine blockchain und alle kunden migrieren sich selber da hinein... hm

https://www.finder.com.au/swift-announces-its-going-all-in-on-blockchain-and-open-finance

mal schauen was von Swift kommt .. meiner Meinung nach müssen sie jetzt kurzfristig einen Plan haben und auch umsetzten können ... alles schreit nach Blockchain ...

SWIFT announces it's going all-in on blockchain and open finance | Finderhttps://www.finder.com.au/swift-announces-its-going-all-in-on-blockchain-and-open-finance
Great panel today at #WhartonForum in London with @marcus_treacher discussing the role #fintech and #blockchain ca… https://t.co/uRl7Gy07cu
“[Blockchain and crypto powered payments are] going to be the start of a massive efficiency in a system that just h… https://t.co/MHY4ykpiw1
https://www.businesslive.co.za/bd/companies/financial-services/2019-07-01-virgin-money-searches-for-growth-in-sa-with-blockchain-based-wallet/
https://www.businesslive.co.za/bd/companies/financial-services/2019-07-01-virgin-money-searches-for-growth-in-sa-with-blockchain-based-wallet/

Momentan stehen wir nach wie vor am Anfang der Adaption, doch die Wirtschaft reagiert bereits und sucht nach blockchain Lösungen. Beispiele sind Visa/Mastercard/Amazone/Paypal/Autoindustrie/Kandadische Zentralbank (eigene Kryptowährung aus ETH&XRP/ Facebook mit ihrem whitepaper etc.) Die Welt ist im Wandel jedoch erst am Anfang des Wandels. Welche Kryptos sich am ende alles behaupten ist noch nicht klar, aber mein favorit ist ganz klar XRP.

Naja. Viele Firmen buzzen jetzt Blockchain (wie es auch mit buzzwords wie Cloud, IoT oder web2.0 war).. man sollte indessen FB leider dankbar sein für libra, weil es Signalwirkung hat..

FrankN_Steen
Das Finanzsystem ist weder frei noch unabhängig. Diese Macht kann man denen nicht einfach abluchsen.. und Crypto wird nicht "einfach so" das alte System auslöschen. BWL/VWL 1. Semester: die wichtigste Regel jedes Systems ist der Selbsterhalt, egal was es kostet. (sinngemäße Kurzform)

Der Selbsterhalt ist in der Blockchain in sich bereits gegeben. Das ist ja der Sinn des ganzen. Ein funktionierendes System basierend auf vordefinierten Regeln welche niemand beeinflussen kann. Das jetzige System kann sehr stark beeinflusst werden.

FrankN_Steen
Beispiel: wie stark könnten wir (als xrp-community, ~1111 Personen) innerhalb von 20 tagen das jetzige system beeinflussen?! Ich glaube, es geht gegen Null.

Es geht nicht darum was wir tun können. Wir sind wenn es gut kommt nur profiteure. Es geht um viel mehr bei der Blockchain technologie. Kapitalisismus (survival of the fittest), Konkurrenzfähigkeit, Effizienzsteigerung, Wirtschaftlichen nutzen und Mehrwert. Du als BWL studierter solltest diese Zusammenhänge sehen. Ebenfalls waren den alten starren Grossbanken die Fintech Unternehmen schon immer ein Dorn im Auge, da sie Angst hatten, dass ihnen diese Unternehmen den Rang ablaufen werden. Ripple bietet den Banken eine Chance.

Hätte hätte blockchainkette warten sollen

Im Bereich der "Kommentare" findet sich eine ergiebige "Diskussion", die typisch für XRP Hodler ist. Aus der Diskussion wird erkennbar, wie niedrig der Kenntnisstand ist. Aus tausenden von Diskussionen, u.a. auf Twitter, leiten wir ab, dass die Wissensdefizite nahezu gleich sind. Um welche Defizite geht es? - Die jeweiligen "Diskussionspartern" kennen den Unterschied zwischen xCurrent und xRapid nicht. - Sie wissen nicht, dass xCurrent keine der Token benötigt, die frei zirkulieren. - Der genaue Mechanismus der Transaktionen via xRapid ist nicht bekannt. - Die Korridore sind nicht bekannt, obwohl es nur zwei sind. - Die marginal niedrigen Volumina sind nicht bekannt (USDMXN: 500.000 USD pro Tag) - Die genau Anzahl der Kooperationspartner, die xRapid (angeblich) nutzen ist nicht bekannt. Erschreckend ist die Unwissenheit, dass die (angeblichen) Nutzer von xRapid nur Micro-Fintech Unternehmen sind. Diese Unternehmen haben nur eine marginale Anzahl von Mitarbeitern, dazu minimale Umsatz und Bilanzzahlen. Ebenso erschreckend ist die Unwissenheit über die totalen Transaktionskosten in Ripples xRapid Story, die exakte und Vollständige Dauer der Transaktion C2C oder B2C und die aktuellen Alternativ-Angebote. Sobald dies Fakten angesprochen und verifiziert werden, verabschieden sich die jeweiligen user aus der Diskussion, da ihnen die Argumente ausgehen. Der "Noise" dabei ist im übrigen auch immer der gleiche - wo keine Fakten sind folgen dann verbale Entgleisungen. Fazit: Diejenigen, die XRP hodlen, wissen überwiegend nicht, wie genau "RIPPLE" als Firma, als Blockchain und als "Blockchainsolution" funktioniert. Ebenso ist SWIFT gpi nicht bekannt, das Transaktionsvolumen und welche Auswirkungen SWIFT gpi (google) direct auf RIPPLE hat. Ausgerechnet SWIFT (!) besetzt mit dem gpi genau das Segment, das RIPPLE für sich als Alleinstellungsmerkmal in Anspruch nimmt. Fakten und Realität treffen hier auf die Scheinwelt der XRP Community, die in einer anscheinend völlig abgeschotteten Parallelwelt lebt und Fakten weder kennt noch zur Kenntnis nimmt.

Thomas |BlockchainBrothers| E. muted for spam! (1/1)

RT @michellebond111: Definitely agree @ChairmanHeath - blockchain technology does hold great promise! Why the CFTC is the most important re…

As we expand our University Blockchain Research Initiative (#ubri) into Japan, we deepen our commitment to engaging… https://t.co/jvoe49VG94
Last week, Sr. Product Manager @joshgiersch discussed the evolution of blockchain with @IEbusiness MBA students, sh… https://t.co/Hl1dddQB1N
http://cofinaeventos.pt/wp-content/uploads/2017/09/Blockchain-Technology-Adoption-in-Finance-Isaac.pdf